Mariana, Malediven

Seit längerem durchkreuzt das bekannte Tauchkreuzfahrtschiff «MY Mariana» die Atolle der Malediven. Mit dabei ist der erfahrene Schweizer Tauchprofi Jörg Aebi, welcher seit 1991 auf den Malediven lebt. Dank seiner langjährigen Erfahrung führt er die Safaris je nach Jahreszeit und Tauchbedingungen zu den sehenswertesten Tauchplätzen dieser faszinierenden Inselwelt.

    Manta Reisen meint

    Kategorie
    3,5
    Schwierigkeit
    3,0

    Preise Mariana

    Bei den unten aufgeführten Preisangaben handelt es sich um Richtpreise, da für dieses Angebot keine automatische Preisberechnung möglich ist. Je nach Reisedatum, Aufenthaltsdauer, bevorzugter Fluggesellschaft, Verfügbarkeit, Zimmerkategorie etc. kann sich der Reisepreis verändern. Gerne können Sie für die gewünschte Reise eine Offerten-Anfrage tätigen. Folgen Sie hierfür dem Verlauf «Preisanfrage». Manta Reisen wird Ihnen das gewünschten Angebot in Kürze übermitteln.


    Preisinformation (alle Preise pro Person in CHF)

    Preisgültigkeit: 01.05.2014-31.10.2014

    Preis inkl. Vollpension 7 Nächte Verl.-N. Saisonzuschläge oder Saisonreduktionen pro Nacht
    Kategorie ab/bis Male - -
    Halbe Doppelkabine 1982 266 -
    Einzelkabine 2241 303 -
    Abfahrt ab Male: jeweils Sonntagmorgen (vom 01.05.14-04.10.14 werden keine Touren angeboten). Zuschlag für Törns mit Inlandflug auf Anfrage.

    Flugpreise nach Male, Malediven

    Die untenstehenden Flugpreise gelten als Richtpreise. Gerne offerieren wir Ihnen die passende Fluglösung zu tagesaktuellen Preisen.

    Fluggesellschaft Abflug Flugroute Preis inkl. Flughafentaxen
    01.05.14-31.10.14
    Qatar Airways mehrmals wöchentlich Ab Zürich via Doha ab 1050
    Qatar Airways mehrmals wöchentlich Ab Genf via Doha ab 1031
    - - - 01.05.14-12.09.14 13.09.14-31.10.14
    Emirates täglich Ab Zürich/Genf via Dubai ab 1244 ab 1309

    Bitte treffen Sie Ihre Auswahl:

    Reisende
    Reisedauer
    Preisberechnung
    Mariana \ Rating 3,5
    Anzahl Reisende
    2 Erwachsene
    Reisedauer
    1 Woche
    Zimmer
    Verpflegung
    Vollpension
    ab CHF 3032,-Erwachsener 1
    ab CHF 3032,-Erwachsener 2
    6064,-Gesamtpreis CHF

    Leistungen

    Im Preis inbegriffen

    - Flug mit Qatar Airways

    - Flughafentaxen

    - Transfers

    - Vollpension

    - 1,5 Liter Wasser pro Tag, Kaffee, Tee, Snacks

    - 15 Tauchgänge pro Woche inklusive Dhoni-Fahrten

    - Tauchen mit Tank und Blei

    - Begleitung durch erfahrene Tauchlehrer

    Im Preis nicht inbegriffen

    - Alle anderen Getränke und Trinkgelder

    - Tauchausrüstung kann gemietet werden (muss im Voraus angemeldet werden).

    - Nitrox für USD 6.– pro Füllung für 12-Liter-Flaschen, USD 8.– für 15-Liter-Flaschen erhältlich (zahlbar vor Ort).

    - Weitere Tauchgänge können gegen eine Gebühr von ca. USD 25.– vor Ort dazugebucht werden.

    Infrastruktur

    Die Mariana wurde im Jahr 2005 gebaut und verfügt über einen gemütlichen Salon mit Bar, Musik- und DVD-Player, TV/Video-Projektor, Aussenbereich mit grossem Sonnendeck und Liegestühlen, auf dem Top Deck mit Liegematten. Wettergeschützte Sitz- und Essgelegenheiten am Heck des Schiffes, Tauchdeck mit Treppen für leichten Zugang ins Wasser. Zudem steht ein professioneller Therapeut für verschiedene Massagen zur Verfügung. Das Schiff wird von einem Tauchdhoni und einem Dhingi (für Schnorchelausflüge) begleitet. Die Tauchausrüstungen sowie die Kompressoren befinden sich auf dem Dhoni. Neben dem Tauchen bietet die Crew auch Schnorchelausflüge und Besuche in Male, auf einheimischen oder unbewohnten Inseln an. PADI Advanced, Nitrox-Kurse sowie Specialities auf Anfrage möglich.

    Kabinen

    Die 8 Gästekabinen (davon 2 Einzelkabinen) sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen alle über eine Klimaanlage, Minibar, eigenes Badezimmer mit WC/Dusche, Warmwasser, Garderobenschrank.

    Tauchbetrieb

    Die Crew besteht aus bis zu 3 professionellen und erfahrenen Guides (Sprachen: Deutsch, Englisch). Pro Woche sind 15 Tauchgänge inbegriffen, zusätzliche Tauchgänge werden selbstverständlich angeboten.

    Route

    Die meisten Touren starten und enden jeweils in Male. Je nach Saison werden folgende Atolle angeboten: Nordmale, Südmale, Nord- und Süd-Ari-Atoll, Rasdu-Atoll, Felidhu-Atoll. Bei 2-wöchigen Törns auch Nilandhe-Atoll, Lhaviyani-Atoll, Baa-Atoll, Raa- und Noonu-Atoll. Im Frühjahr werden auch Touren von Male nach Gan angeboten.

    Taucherfahrung

    Die Mariana ist für Einsteiger wie auch für erfahrene Taucher geeignet, da in der Regel 3 Tauchguides an Bord sind. Keine Mindestanforderungen. Brevet, Logbuch und medizinisches Zertifikat (nicht älter als 1 Jahr) müssen mitgenommen werden.

    Technische Daten

    Bootstyp Motoryacht.

    Grösse Länge: 29 Meter, Breite: 7 Meter.

    Motor Dieselmotor mit 375 PS, durchschnittliche Reisegeschwindigkeit 9 Knoten.

    Generatoren 2x 35-kW-Generatoren, 220 Volt, 24 Std.

    Entsalzungsanlage 2x 3000 Liter/Tag.

    Navigation GPS, Sonar.

    Sicherheit Erste-Hilfe-Ausrüstung, Sauerstoff, Schwimmwesten, Feuerlöscher, Funk, CB-Radio.

    Bootscrew Die Crew besteht aus 9 Personen sowie 2–3 Tauchguides.

    Tauchflaschen 8x 10-Liter-Aluminiumflaschen, 20x 12-Liter-Aluminiumflaschen, 4x 15-Liter-Aluminiumflaschen mit DIN-/INT-Anschlüssen.

    Kompressor 1 Mariner 320, 1 Mariner 250 und 1 Bauer K15.

    Technisches Tauchen Nitrox 32% gegen Aufpreis. Support für Rebreather Taucher.

    Leihausrüstung Komplette Mietausrüstung, Tauchcomputer, Lampen, Rebreather-Geräte, Fotokameras, Bojen auf Anfrage/Voranmeldung erhältlich.

    Tauchregion Malediven

    HAA-ALIFU-ATOLL / HAA-DHAALU-ATOLL

    Das nördlichste Atoll der Malediven liegt 280 km von Male entfernt und wurde erst im Jahre 2004 für den Tourismus erschlossen. In diesem Atoll ist für jedes Taucherherz etwas dabei. Für die, die es gerne ruhig und ohne Strömung mögen, sind speziell die etwas geschützteren Riffe im Inneren des Atolls geeignet. An diesen Plätzen gibt es durchaus viel zu sehen, von Mantas, Schildkröten, Lobsters, Fischschwärmen bis hin zu Adlerrochen. Auch für die erfahrenen Taucher bietet das Haa-Alifu-Atoll viele Möglichkeiten, an wunderschönen, meist strömungsreichen Plätzen die unberührte, einzigartige Unterwasserwelt des Atolls zu entdecken. Fantastische Thilas mit reichem Bewuchs an bunten Weichkorallen, Canyons, Überhänge und ein ca. 50 Jahre altes Wrack, welches Schnapperschwärmen, Thunas und Napoleons ein Zuhause bietet, warten hier auf Sie.

    NOONU-ATOLL

    Mit seinen ca. 30 Tauchplätzen bietet das Noonu-Atoll eine grosse Fülle an maritimem Leben: farbenprächtige Korallen, Mantas, Schildkröten und Riffhaie. Das Atoll ist noch nicht lange für den Tourismus geöffnet und es gibt noch viel zu entdecken. Getaucht wird an den Thilas, an Überhängen und in Höhlen. Einsteiger wie auch Fortgeschrittene fühlen sich hier wohl, denn die breiten Kanäle, seichten Tiefen und sanften Strömungen bieten gute Bedingungen. Fotografen und Filmer schätzen die flachen Riffe. Bekannte Tauchplätze haben klingende Namen wie «Christmas Tree Rock», «Snow White» und «Koen’s Dream». Während letzterer Begegnungen mit Mantas und Barrakudas bietet.

    LHAVIYANI-ATOLL

    Das Tauchen an den Überhängen, Steilwänden und Thilas im Lhaviyani-Atoll ist einmalig, da dieses relativ kleine Atoll mit ca. 50 Tauchplätzen sehr viel Abwechslung bietet. Vor allem die Kanaltauchgänge bestechen durch ihren Fischreichtum, wo man meistens graue Riffhaie, grosse Schulen von Schwarmfischen, Napoleons und grosse Thunfische beobachten kann. Am Shipyard können während eines Tauchganges gleich zwei sehr schön bewachsene Wracks betaucht werden. Wer ein geübtes Auge hat, kann hier auch Schaukelfische und Anglerfische entdecken. Ein kleines Paradies für alle Unterwasserfotografen.

    BAA-ATOLL

    Das generell wenig betauchte Baa-Atoll bietet für jeden Geschmack den richtigen Tauchspot. Ein besonderes «Hai»-light ist das 12.5 Thila, an welchem sehr oft graue Riffhaie zu beobachten sind. Der Fischreichtum in dieser unberührten Gegend ist atemberaubend – Riesenschildkröten und Adlerrochen sind hier keine Seltenheit. Das Baa-Atoll überzeugt hauptsächlich durch eine grosse Vielfalt und gute Qualität der verschiedenen Korallenarten, speziell an prachtvollen Weichkorallen. Immer noch gibt es neue Tauchplätze zu entdecken, an denen noch niemand getaucht ist.

    NORDMALE-ATOLL

    Das Nordmale-Atoll bietet speziell im Norden des Atolls spektakuläre Kanal-Tauchplätze, die Begegnungen mit Adlerrochen, Napoleons oder diversen Riffhaien versprechen. Der wohl schönste Kanal, Kagi Kuda Kandu (KKK), liegt nur wenige Fahrminuten von Helengeli entfernt und wartet immer wieder mit Überraschungen an Grossfischen auf. Auch Schildkröten, Barrakudas, Thunfische, grosse Schwärme von Schnappern sowie Muränen sind fast auf jedem Tauchgang ein freudiger Anblick. Von Juni bis November bestehen gute Chancen auf Begegnungen mit Mantas (Manta Point Lankan Finolhu und Fairy Tale). Von Dezember bis Anfangs April sind die majestätischen Mantas oft am Bodu Hiti Thila anzutreffen. Mit etwas Glück kann man am Bodu Hiti Thila im Februar und März auch Walhaie sehen. Auch im Nordmale-Atoll sind die Thilas und Korallenriffe wunderschön mit Weichkorallen in allen Farben bewachsen. Im Nordmale-Atoll liegt auch das interessanteste Wrack auf den Malediven: Die «Victory», ein 110 Meter langer Frachter, der 1981 gesunken ist.

    SÜDMALE-ATOLL

    Im Südmale- Atoll sind alle typischen Arten von maledivischen Tauchplätzen vertreten – Giris, Thilas, Farus, Kanäle, Corners und Aussenriffe. Wer gerne Haie, Thunfischschwärme und Adlerrochen beobachtet, ist bei einlaufender Strömung am Kanaleingang von Guraidhoo oder Embudu Express genau richtig. Aber auch sonst gibt es jede Menge zu sehen. Von den farbigsten Nacktschnecken über alle Arten von Riff- und Schwarmfischen bis zu Schildkröten kann man alles entdecken. Ein Strömungstauchgang entlang der mit Weichkorallen bunt bewachsenen Steilwände mit faszinierenden Überhängen ist immer wieder ein unvergessliches Erlebnis. An der Ostseite gibt es zudem einige Manta-Plätze, die von Mai bis Oktober aufgesucht werden. Ein äusserst beliebter Platz ist sicherlich auch das Cocoa Thila mit wunderschönen Hart- und Weichkorallen. Hier sind Begegnungen mit Schildkröten, grauen Riffhaien, Weissspitzen-Riffhaien und Adlerrochen keine Seltenheit.

    RASDU-ATOLL

    Das kleine Rasdu-Atoll liegt nordöstlich des Ari-Atolls und die vielfältigen Tauchplätze reichen von der türkisfarbenen Lagune bis zu spektakulären Aussenriffhängen. Das Highlight für Taucher ist bestimmt ein Early-Morning Tauchgang am Hammerhaiplatz Big Blue, welcher das ganze Jahr über betaucht werden kann. Auch die Manta-Tauchgänge (Dezember bis März) sorgen für unvergessliche Erlebnisse. Madivaru Corner gehört wohl zu einem der schönsten Plätze der Malediven. Hier können von Oktober bis Februar graue Riffhaie aus nächster Nähe bestaunt werden. Besonders eindrucksvoll ist auch der Fischreichtum: Vom kleinen Clownfisch, Schildkröten, Adlerrochen, Riffhaie, Muränen, bunten Papageienfischen, Schnapper bis zum riesigen Manta ist hier alles vertreten. Mittlerweile haben sich zudem wieder wunderschöne Korallen im Rasdu-Atoll angesiedelt.

    ARI-ATOLL

    Das Ari-Atoll geniesst unter Kennern auch gleichzeitig den Ruf, Schnorchlern und Tauchern nur das Allerfeinste zu bieten. Die traumhaften Tauchplätze verfügen über einen üppigen Bewuchs an Hart- und Weichkorallen in allen erdenklichen Farbtönen und darüber hinaus weisen sie einen immensen Fischbestand auf. Unzählige Schwarmfische tummeln sich in der sanften Strömung und bieten ein einmaliges Naturschauspiel, das durch Grossfische wie Barrakudas, Thunfische, Napoleons sowie diverse Hai- und Rochenarten vervollständigt wird. Aber auch Liebhaber von «Exoten» wie Schaukel-, Angler- und Geisterfetzenfischen und Nacktschnecken kommen voll auf ihre Kosten. Ausserhalb der unbewohnten Insel Hukurudhoo Eri liegt einer der besten Manta-Plätze der Malediven, an dem Schnorchler und Taucher von ca. Mitte Dezember bis Mitte April die eleganten Riesen in aller Ruhe beobachten können. Die südlichen Aussenriffe sind bekannt dafür, dass man das ganze Jahr über gute Chancen hat, mit Walhaien tauchen oder schnorcheln zu dürfen. Auch im Norden des Ari-Atolls findet man atemberaubende und weltbekannte Tauchspots wie Maaya Thila oder Fishhead, an denen Begegnungen mit grauen Riffhaien an der Tagesordnung sind.

    NORD-NILANDHE-ATOLL

    Die Tauchspots brauchen Sie hier nicht mit anderen Booten zu teilen, denn Filitheyo ist die einzige Touristeninsel im Atoll! Betaucht wird hauptsächlich die Ostseite des Atolls, ein Paradies für Strömungstauchgänge. Ein knappes Dutzend Kanäle zum Aussenriff beherbergen zahlreiche, zum Teil prächtige Thilas. Diese exponierten Fleckriffe bieten eine tolle Korallenwelt und sind sehr fischreich. Zwischen Wolken von Füsilieren, Doktor-, Wimpel- und Fledermausfischen trifft man oft auf Barrakudas, Thunfische, Riffhaie und Adlerrochen. Wer es etwas gemächlicher mag, findet an rund 20 Spots im Innern des Atolls ruhigere Bedingungen und muss trotzdem nicht auf Steilwände und Überhänge mit intaktem Bewuchs verzichten. Augen auf – denn neben Schildkröten, Muränen und Lippfischen verstecken sich oft auch Schaukelfische und andere Kleintiere am Riff. Zwischen Dezember und Mai bestehen im Südwesten, rund 75 Minuten entfernt, gute Chancen auf Mantarochen! Ein abgeschiedenes Tauchrevier für alle Bedürfnisse.

    SÜD-NILANDHE-ATOLL

    Nur gerade vier von den insgesamt 56 teils unbewohnten Inseln im Süd-Nilandhe-Atoll wurden für den Tourismus freigegeben. Den Tauchgästen von Niyama stehen die Tauchplätze nahezu exklusiv zur Verfügung. Der taucherisch noch weitgehend unerschlossene Süden des Atolls bietet bunt bewachsene Thilas mit Weichkorallen und Gorgonien sowie Steilwände, die zu Strömungstauchgängen einladen. Grossfischbegegnungen an den Aussenriffen vorwiegend zwischen Dezember und April lassen Taucherträume wahr werden.

    LAAMU-ATOLL

    Die einzigartige Unterwasserwelt des Laamu-Atolls bietet einige der schönsten, noch unberührten Hartkorallengärten der Malediven. Auch dieses Atoll wurde erst kürzlich vom Tourismus erschlossen, dementsprechend finden sich nur wenige Taucher an den ca. 35 Tauchplätzen. Begegnungen mit grauen Riffhaien, Weissspitzen-Riffhaien, Barrakudas, Rochen, Napoleons und Schildkröten sind keine Seltenheit. Die Insel Gaadhoo ist ein bekannter und geschützter Eiablage-Platz für Schildkröten. Die Tauchplätze sind sehr vielfältig und das Tauchen an den Thilas, an Überhängen und in den fischreichen Kanälen sehr abwechslungsreich, auch Strömungstauchen und Kanal-Kreuzungen sind möglich.

    Tauchen

    Grossfische
    4,5
    Makro
    3,0
    Wracks
    1,0
    Korallen
    4,0
    Schwierigkeit
    2,5
    • Facebook
    • E-Mail
    • Empfehlen Sie diese Reise auch Ihren Freunden. Einfach Absender und Empfänger Name und E-Mail Adresse angeben und E-Mail absenden.




      Bitte geben Sie Name und e-Mail Adresse von Absender und Empfänger bekannt. Die Adressen werden ausser für Ihre Empfehlung nicht für Marketingzwecke verwendet.

    • Drucken
    • Speichern
    3215+4294965366 | 22:50:39 | 0,42 | v2.4.0 | manta-ch-de | MAN-WEB-03 TourWeb © NetMatch