Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Alor
Alor
Alor

Tauchferien Alor

Mondsüchtige Kaltdusch-Abenteurer aufgepasst: Dieser Tauchspot lässt Ihnen den Atem stocken. Bei Voll- oder Neumond können Sie im glasklaren Ozean zusammen mit Hammerhaischulen den Mond anbeten. Da staunen sogar die Mondfische. Doch das strömungsreiche Gewässer gefällt nicht nur den grossen Kalibern. Im geschützten Riff finden Sie auch echte Makro-Raritäten: Tarnkünstler wie Mimik- und Wonderpus-Oktopoden oder die giftige Blauring-Krake rufen auf zum Tarnversteckspiel. Ihre Hühnerhautmomente sind Ihnen garantiert.

Katharina Lüscher
Travel Expert

Tauchen Sie mit uns ab - wir beraten Sie gerne telefonisch oder persönlich auf Voranmeldung.

044 277 47 03

Mo. - Fr. 10.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 16.00 Uhr

Angebote

Reiseziele

Art der Unterkunft

Kategorien

Grösse des Resorts (Anzahl Zimmer)

Informationen Alor

  • Tauchen
    • Grossfisch
      4/6
    • Makro
      6/6
    • Korallen
      6/6
    • Schwierigkeit
      4/6

    Tauchtouristisches Neuland um die Inseln Alor, Pantar und Pura bedeutet unberührte Riffe, intakte Korallen und  individuelles Tauchen. In den Riffen wuselt das Leben: tausende oranger Fahnenbarsche passen sich den Strömungen an, pinke Röhrenschwämme erobern jeden freien Fleck, das Riff ist mit Weichkorallen in allen Farben bewachsen. Die zum Teil starken Strömungen bringen klares, kaltes Wasser und verheissen sehr gute Sichtweiten. Jeweils an Voll- und Neumond versprechen Begegnungen mit Hammerhaien ein ganz besonderes Spektakel. Zudem können ganzjährig die seltenen Mondfische gesichtet werden. Die Topografie der Riffe ist sehr abwechslungsreich und bietet alles; von flachen Slopes bis senkrechten Steilwänden. Einige einfach zu betauchende Höhlen runden das Angebot ab. Liebhaber von Kleinstlebewesen kommen in der Bucht von Kalabahi auf ihre Kosten. Im schwarzem Sand (Muck) tummeln sich rare Kleinstlebewesen wie Nacktschnecken, Zebrakrabben und Geistermuränen. Regelmässig werden seltene haarige Critter wie Oktopoden und Anglerfische gesichtet. Auch die giftigen Blauringkraken, die begehrten Fransenkopf-Drachenköpfe (Rhinopias) und flammende Sepien stehen an der Tagesordnung. Mit ganz viel Glück sieht man Delphine, Grind- und Blauwale, wobei diese Treffen jedoch mehrheitlich an der Wasseroberfläche bei Fahrten zum Tauchplatz stattfinden.

    Top Dive Sites: Beang Bay (Süd-Pantar), Black Rhino, Cathedral, Kal’s Dream, The Great Wall

  • Anreise

    Zielflughafen: Alor

    Gesamtreisedauer: mind. 25 Stunden

    Verschiedene Anreisemöglichkeiten via Doha, Singapur oder Dubai nach Jakarta oder Denpasar.