Nabucco’s Cape Paperu Resort & Spa

Kategorie
4/6
Hotelbewertung
ab CHF 2'296.-
inkl. Flug und Hotel
mit Vollpension
Preisanfrage
 

Da, wo der Pfeffer wächst und die Zeit still zu stehen scheint, hat sich das Schweizer Ehepaar Eliane und Kurt Gross in Zusammenarbeit mit Extra Divers einen langersehnten Traum erfüllt. Ihr «Cape Paperu Resort» ist das einzige professionelle Tauchresort in der wilden Landschaft der Zentral-Molukken. Das vielseitige Tauchgebiet um die Inseln Saparua, Molana, Nusa Laut und Haruku gehört zu den besten der Welt. Sie bieten üppige Korallengärten, Steilwände und Sandflächen, welche eine Unzahl farbenprächtigster Fische beherbergen. Unkomplizierte Liebhaber des Unberührten kommen hier voll auf ihre Kosten.

  • Bei den unten aufgeführten Preisangaben handelt es sich um Richtpreise, da für dieses Angebot keine automatische Preisberechnung möglich ist. Je nach Reisedatum, Aufenthaltsdauer, bevorzugter Fluggesellschaft, Verfügbarkeit, Zimmerkategorie etc. kann sich der Reisepreis verändern. Gerne können Sie für die gewünschte Reise eine Offerten-Anfrage tätigen. Folgen Sie hierfür dem Verlauf «Preisanfrage». Manta Reisen wird Ihnen das gewünschten Angebot in Kürze übermitteln.

    Preisgültigkeit

    01.11.2018-31.10.2019

    Preisinformation (alle Preise pro Person in CHF)

    Resort vom 01.07.19 au 31.08.19 geschlossen!

    Preise für Einzelbelegung bei anderen Kategorien vorhanden auf Anfrage!

    Allgemeine Zuschläge (pro Person/Weg):
    - Transferzuschlag Einzelreisende 34.-
    Preis inkl. Transfer und Vollpension01.11.18-11.12.18

    14.01.19-27.05.19

    01.09.19-31.10.19
    11.12.18-14.01.1927.05.19-30.06.19
    Kat.7 Nächte ab/bis Ambon

    Verl.N.
    7 Nächte ab/bis Ambon

    Verl.N.
    7 Nächte ab/bis Ambon

    Verl.N.
    Garden View Bungalow Doppel1396

    150
    1494

    164
    1200

    122
    Garden View Bungalow Einzel1522

    168
    1613

    181
    1333

    141
    Palm Garden View Doppel1452

    158
    1536

    170
    1228

    126
    Sea View Bungalow Doppel1634

    184
    1760

    202
    1396

    150

    Im Voraus buchbare Leistungen

    Vor Ort zahlbar:
    Komplette Mietausrüstung inklusive Computer EUR 35.- pro Tag.
    Lampe EUR 7.– pro Tag.
    Tauchgenehmigungsgebühren Nusa Laut EUR 7.80 pro Tauchgang.
    Nitroxfüllung EUR 7.- pro Flasche.
    Kat.Tauchpaket01.11.18-31.10.19
    T115 Tage Tauchen (2 Tauchgänge pro Tag) inklusive Flasche, Blei und Bootsfahrten689
    T128 Tage Tauchen (2 Tauchgänge pro Tag) inklusive Flasche, Blei und Bootsfahrten1050
    T1310 Tage Tauchen (2 Tauchgänge pro Tag) inklusive Flasche, Blei und Bootsfahrten1209

    Flugpreise nach Ambon via Jakarta und Labuha via Manado

    FluggesellschaftAbflugFlugroutePreisFlughafentaxen
    Singapore AirlinestäglichZürich - Jakarta via Singapore62560
    GarudatäglichJakarta - Ambon - Jakarta350inkl.
    Singapore AirlinestäglichZürich - Manado via Singapore75460
    Wings AirtäglichManado - Labuha - Manado
    via Ternate
    300inkl.
  • **RESORT VOM 01.07. bis 31.08.19 GESCHLOSSEN**

    Repeater Discount:

    10% Ermässigung auf den Hotelkosten (nicht kumulierbar mit anderen Specials)!

  • Das Resort befindet sich an der Bucht von Saparua, leicht erhöht auf der Klippe von Paperu. Auf beiden Seiten erstreckt sich ein kleiner Sandstrand.

  • Infrastruktur

    Das deutschsprachige Resort liegt auf einem Felsvorsprung in üppiger Vegetation mit alten Bäumen, Palmen und wilden Orchideen. Seit Herbst 2007 empfängt es Gäste und zeigt diesen die Schätze der Zentral-Molukken. Das Restaurant «Matahari» umfasst eine gemütliche Bar, eine kleine Lounge und eine Terrasse zum Verweilen. Bei köstlichen, meist lokalen Gerichten und einem Glas Wein geniesst man einen traumhaften Blick auf das Meer und die Bucht von Saparua. Nach dem Tauchen kann man sich im Spa mit wohltuenden, traditionellen Massagen so richtig verwöhnen lassen oder am neuen Pool verweilen. Im Hotelshop findet man Souvenirs und weitere Artikel. Im Bereich des Strandes laden bequeme Hängematten und landestypische Balen ein, die Seele so richtig baumeln zu lassen.

    Unterkunft

    Das Cape Paperu bietet äusserst grosszügige, komfortable Unterkünfte. 7 Seaview Bungalows mit einer Wohnfläche von 65 m2 verfügen über einen Schlaf- und einen Ankleideraum sowie eine überdachte Terrasse mit wunderbarer Meersicht. 4 Gardenview Bungalows mit 32 m2 im weiten Gartenareal bieten dank einer kleinen Mauer viel Privatsphäre. Etwas kleiner, jedoch nahe der Tauchbasis und der Reception, sind die 3 neuen Palmview Bungalows. Alle Zimmer sind mit Ventilator, Klimaanlage, Minibar, Safe, Moskitonetz und Wasserspender ausgestattet und verfügen über ein halboffenes Bad mit Dusche und WC.

    Anzahl Zimmer

    14

    Sport

    Tauchen, Schnorcheln und Einbaum fahren (traditionelle Fischerboote).

  • Extra Divers Paperu verfügt über eine bestens ausgestattete Basis direkt am Strand mit einem brandneuen Bootssteg. Sie bietet einen umfassenden Service, der weit über die Tauchgangsbegleitung hinausgeht. Ein 800 Meter langes Küstenriff mit durchschnittlich 10 Metern Tiefe ist vom Strand oder vom Boot aus betauchbar und wartet vor allem mit Attraktivitäten im Makrobereich auf. Tauchspots in der Umgebung wie Molana oder Nusa Laut werden mit den schnellen Tauchschiffen angesteuert. Sie bieten anspruchsvolles Tauchen an Steilwänden, Plateaus und Korallengärten. Hier können gute Sichtweiten und gelegentlich auch Grossfische erwartet werden. Nitroxtauchen steht ebenso im Angebot wie die Tauchausbildung nach Richtlinien von PADI, CMAS und INTD.

    Tauchinformationen

    Basisleitung Management durch Kurt Gross, Schweiz.

    Tauchrevier Ein 800 m langes Hausriff mit verschiedenen Einstiegspunkten ist vom Strand aus oder mit dem Boot betauchbar. Die Sandflächen, Seegraswiesen und Korallengärten sind sehr vielfältig im Makro- und Weitwinkelbereich. Die vorgelagerten Inseln Pombo Booi, Molana und Nusa Laut sind per Boot in 15 bis 45 Minuten erreichbar.

    Tauchbetrieb Hausrifftauchen bei Tag und Nacht mit oder ohne Begleitung. Diverse Bootsausfahrten und Tagestrips mit 2–3 Tauchgängen.

    Infrastruktur Kleine Basis direkt am Strand mit Spülbecken, Trockenraum und 2 Boote für 6 und 8 Taucher.

    Tauchausrüstung Neue, komplette Leihausrüstungen inkl. Lampen und Computer gegen Gebühr. 12- und 15-Liter-Aluminiumflaschen INT/DIN.

    Tauchausbildung Nach Richtlinien von PADI, CMAS und INTD in Deutsch und Englisch.

    Kindertauchen auf Anfrage.

    Technisches Tauchen Nitrox und Rebreather gegen Gebühr.

    Sicherheit Basis und Tauchboote mit Sauerstoffsystem und Notfallkoffer. Nächste Dekompressionskammer in Ambon.

  • Tauchen
    • Grossfisch
      4/6
    • Makro
      5.5/6
    • Korallen
      5.5/6
    • Schwierigkeit
      3.5/6

    AMBON

    Die Plätze in der Ambon-Bucht sind passionierten Muck-Tauchern schon längst ein Begriff. Die Critters ziehen vor allem Fotografen in Scharen an. Verständlich, finden doch die Guides dort seltene Kreaturen wie den psychedelischen Anglerfisch, haarige (Algen-) Shrimps und verschiedene Seepferdchen-Arten. Direkt im Hafen von Laha, unter den Booten findet man zum Beispiel den Bobbit-Wurm, seltene Krabbenarten und Schlangenaale. Während dem gleichen Tauchgang trifft man bei Laha I auf haarige Fransen-Drachenköpfe, Schleierbäumchen-Spinnenkrabben (Candy Crab), Rundfleck-Anglerfische und seltene Grundeln. Auf der anderen Buchtseite bei Pante Nama Slope werden regelmässig Mimik-Oktopusse, Prachtsepien und seltene Schnecken gefunden. Aber auch Xenia Weichkorallen Partnergarnelen, Harlekingarnele und Zebrakrabben begegnet man regelmässig.

    TOP DIVE SITES: Laha I – III, Pante Nama Slope, Air Manis, Kampung Baru

    SAPARUA

    Tauchplätze wie Nusa Laut oder Molana haben die Bandasee in Taucherkreisen berühmt gemacht. Traumhafte, dicht bewachsene Riffe mit der gesamten Flora und Fauna des Indo-Pazifiks lassen kaum Wünsche offen. Die Inseln ragen aus offener, tiefer See empor und locken Seeschlangen, Schildkröten, Fischschwärme und gelegentlich auch Grossfische an. Mit Riffhaien darf durchaus gerechnet werden, aber auch Hammerhaie wurden schon öfters bestaunt. Zudem trifft man hier meist auf Sichtverhältnisse von bis zu 40 Metern, die ein hervorragendes Licht auf die riesigen Schwämme und bunten Riffe werfen. Die Tauchplätze entlang der Küste von Saparua sind weniger exponiert. Sandflächen wechseln sich ab mit Korallenblöcken und nur selten reichen die Tauchplätze tiefer als 20 Meter. Jedoch sind die Spots mit Garnelen, Kauris, Nacktschnecken, Schaukel-, Angler- oder gar Flügelrossfischen, Sepias und Oktopussen usw. eine Schatzkammer an Kleinstlebewesen.

    TOP DIVE SITES: Ahmet, Molana South, Suino, Eagle Rock, Pintu Batu.

    SALI
    Die Unterwasserwelt von Süd-Halmahera braucht den Vergleich mit Raja Ampat nicht zu scheuen und gehört mit Sicherheit zu den besten und artenreichsten der Welt. Üppige Korallengärten mit einer grossen Vielfalt and Weich-, Hart- und Fächerkorallen wie auch dicht bewachsene Abhängen lassen jedes Taucherherz höher schlagen. Akropora sind hier Jahrhunderte alt und entsprechend gross gewachsen. Die Vielfalt der Schwämme reicht von kleinen Röhrenschwämmen bis hin zu riesigen Vasenschwämmen. Auch Makro Liebhaber kommen in Süd-Halmahera auf ihre Kosten und treffen bei den Tauchplätzen entlang der Küste von Bacan auf Sandpisten mit seltenen Critters. Beim Tauchplatz Kaireu sind Dornige Seepferdchen, Geisterpfeifenfische, Seenadeln, besondere Garnelen- und Krebsarten, seltene Nacktkiemer, Strudelwürmer wie auch Grundeln keine Seltenheit. Auf fast jedem Tauchgang sichtet das gute Auge zudem Pygmäen-Seepferdchen (Bargibanti, Pontohi, Denise). Bei Khusu wimmelt es meistens von Büffelkopf-Papageifischen, Napoleons, riesigen Schwärmen von Nasendoktor-, Fledermaus- und Schmetterlingsfischen wie auch Makrelen und Füsilieren. Nicht selten sieht man auch Schwarzspitzen-Riffhaie und bei Nachttauchgänge den von Raja Ampat bekannten Walking Shark. Es besteht zudem die Chance auf die Sichtung von Delfinen und Grindwalen bei der Bootsausfahrt.
    TOP DIVE SITES: Kaireu, Khusu, Nanas

  • 45 Minuten Autofahrt vom Flughafen Ambon zum Dorf Tulehu, gefolgt von 75 Minuten Fahrt mit dem Schnellboot.
  • 28 Bewertungen

    Weiterempfehlungsrate 92%

    Mehr erfahren

    Schlafqualität
    Lage
    Zimmer
    Service
    Preis-Leistungs-Verhältnis
    Sauberkeit


    Geschäftsreisende: 0, Paare: 19, Alleinreisende: 1, Familie: 1, Reisen mit Freunden: 4

    Tauchen und Relaxen auf hohen Niveau

    von Frank H Bewertet am 19.3.18

    Wir sind etwas mehr als 2 Wochen zum Tauchen hier gewesen und waren begeistert. Service war super, egal ob es ums tauchen ging oder um andere Dinge. Unser Bungalow war geräumig und sauber. Das open ...
    Mehr erfahren

    Februar 2018, Paare

    Perfektes Resort

    von markusk850 Bewertet am 5.11.17

    Wir können das Resort auf jeden fall weiter empfehlen!.
    Das Bungalow sauber und schön.
    Essen, abwechslungsreich, sehr fein und mit liebe präsentiert.
    Tauchbetrieb, lässt keine Wünsche offen und ist ...
    Mehr erfahren

    Oktober 2017, Paare

    Tolles Tauchen und Schnorcheln in perfektem Umfeld.

    von Ha K , deutschland Bewertet am 20.4.17

    Unser Aufenthalt in Cape Paperu war spitze Das Tauchen und Schnorcheln bei idealen Bedingungen vom feinsten und das Ressort von der besseren Sorte. Wir hatten einen Meerblick Bungalow und haben den ...
    Mehr erfahren

    März 2017, Paare

    Sehr schönes Tauchresort

    von Mark v , Zürich, Schweiz Bewertet am 6.2.17

    Wir können uns den sehr positiven Bewertungen der anderen Gäste nur anschliessen.

    Der Transfer vom Flughafen Ambon mit Auto und Taxiboot zum Hotel hat reibungsklos funktioniert. Das Taxiboot kann ...
    Mehr erfahren

    Januar 2017, Paare

    sehr gut,perfekt

    von gertrothe , Lützen, Deutschland Bewertet am 18.12.16

    Gartenview Bungalow,sauber,zweckmäßig und gemütlich.Waren Sept. 2016 vor Ort. Top- Service, Perfekt und zuverlässig.Beide Besitzer sind Freunde geworden und sind bemüht Wünsche zu erfüllen.Einer ...
    Mehr erfahren

    September 2016, Paare