Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Negros
Negros

Tauchferien Negros

Fast kitschig schön: So ist die wildromantische Landschaft mit Wasserfällen, Bergregenwäldern, Lagunen, Quellen und Kraterseen. Ein Trekkingparadies, wär da nicht dieses verlockende Aquariumfeeling: Unter so vielen Rifffischen haben Sie noch selten getaucht. Apo Island fasziniert mit genialen Steilwänden und dicht-bewachsenen Korallen. Muck- und Critter-Taucher kommen an der Küste von Dauin auf ihre Kosten. Ob Bluering-Oktopus, Flügelrossfische oder das tropische Grün: Die Farben von Negros gehen Ihnen nicht mehr aus dem Kopf.

Jacqueline Wipf
Travel Expert

Tauchen Sie mit uns ab - wir beraten Sie gerne telefonisch oder persönlich auf Voranmeldung.

044 277 47 03

Mo. - Fr. 09.00 - 18.00, Sa. 09.00 - 13.00

Angebote

Reiseziele

Thema

Art der Unterkunft

Kategorien

Grösse des Resorts (Anzahl Zimmer)

Informationen Negros

  • Tauchen
    • Grossfisch
      2.5/6
    • Makro
      5.5/6
    • Korallen
      4.5/6
    • Schwierigkeit
      3/6

    Negros zählt zu den interessantesten und beliebtesten Tauchrevieren der Philippinen, da sich hier Tauchplätze von ganz unterschiedlicher Charakteristik befinden. Diverse hervorragende Tauchplätze liegen an der Südostküste von Negros, in der Region von Dauin und Dumaguete. Der Korallenbewuchs ist hier mässig. Der dunkle Sand, die mit Korallenriffen durchsetzten Seegraswiesen, die Korallenriffe und künstlichen Riffstrukturen sind aber bemerkenswerte Makro-Spots. Hier tummeln sich zum Beispiel Seepferdchen, Flügelrossfische, Himmelsgucker, Geistermuränen, Anglerfische, Sepien und allerlei Nacktschnecken, Garnelen und Krebse. 45 Minuten Bootsfahrt entfernt liegt Apo Island, ein Synonym für imposanten Korallenbewuchs, spektakuläre Steilwände und gute Sichtweiten. Die tollen Strömungstauchgänge können grosse Fischschwärme, Seeschlangen, Schildkröten und allerlei Rifffische beinhalten. Mit etwas Glück begegnet man Adlerrochen, Napoleons oder Riffhaien.

    TOP DIVE SITES: Coconut Point, Cogon, Masaplod Sanctuary und El Dorado Hausriff.

  • Anreise

    Zielflughafen: Cebu oder Dumaguete

    Gesamtreisedauer: mind. 23 Stunden

    Anreise via diverse Städte Asiens wie Singapur oder Manila.

  • Beste Reisezeit: November–Juni. Die Regenzeit dauert von Juli bis November. Während dieser Zeit können gelegentlich auch Taifune vor allem über die nördlichen Landesteile hinwegziehen und den Tauchbetrieb einschränken.