Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Triton Bay
Triton Bay
Triton Bay

Tauchferien Triton Bay

Fledermausfische in der Grösse von Beistelltischen, wahre Wälder an schwarzen Korallen und viele neu entdeckte Fischarten: Triton Bay ist die lange Anreise mehr als wert. Ein Märchenland aus Farben und Formen gezaubert durch eine Vielfalt intakter Hart- und Weichkorallen. Hier scheint alles noch eine Spur grösser und farbenprächtiger. Inmitten riesigen Schulen von Süsslippen schweben, Walhaien hallosagen oder haarige Algenshrimps und farbige Nacktschnecken gucken – Alice im Wunderland würde neidisch werden.

Andrea Röthlisberger
Product Manager

Tauchen Sie mit uns ab - wir beraten Sie gerne telefonisch oder persönlich auf Voranmeldung.

044 277 47 03

Mo. - Fr. 10.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 16.00 Uhr

Angebote

Reiseziele

Art der Unterkunft

Kategorien

Grösse des Resorts (Anzahl Zimmer)

Informationen Triton Bay

  • Tauchen
    • Grossfisch
      3.5/6
    • Makro
      6/6
    • Korallen
      6/6
    • Schwierigkeit
      4/6

    Die Triton Bay liegt in der Region Kaimana im Südwesten von West-Papua und wird sonst nur von Safari-Booten auf den Transit-Touren angefahren. Reich an maritimen Leben toppt dieses Gebiet sogar die Biomasse in Raja Ampat. Die zum Teil starken Strömungen ziehen grosse Fischschulen, Barrakudas und Stachelmakrelen an. Regelmässig trifft man bei den Tauchgängen auf Wobbegongs, Büffelkopf-Papageienfische und neugierige Fledermausfische. In der Nähe der Basis hat es zudem eine Putzerstation für Mobula-Rochen. Alle Fische scheinen in der Triton Bay noch eine Spur grösser als sonst auf der Welt zu sein. Wer aber statt auf Grösse mehr auf Kleintiere und bizarre Kreaturen steht, wird auch hier nicht enttäuscht. Bis heute wurden sechs verschiedene Seepferdchen-Arten gesichtet. Den guten Augen der Guides verdanken die Besucher Begegnungen mit haarigen Algenshrimps in der Grösse eines Stecknadelkopfes, giftigen Blauring-Oktopussen, seltenen Mops-Gesicht Seenadeln und Boxerkrabben. Die Tauchplätze der Triton Bay bieten zudem einige endemische Arten wie einen besonderen Epauletten-Hai und spezielle Flasher-Barsche.

    Aufgrund der Unberührtheit der Tauchregion ist der Bestand an gesunden Hart- und Weichkorallen riesig. Das ganze Jahr hindurch können zudem Walhaie gesichtet werden. Ganz zu Beginn und gegen Ende der Saison (Mai/Juni sowie September/Oktober) können sich die Sichtweiten auf bis fünf Meter reduzieren.

  • Anreise

    Zielflughafen: Kaimana (WestPapua)

    Gesamtreisedauer: mind. 40 Stunden

    Verschiedene Anreisemöglichkeiten via Jakarta und Ambon. Meist mit Übernachtung und mehrstündigem Aufenthalt.