Komodo

Tauchferien Komodo

Sie kennen sich aus mit Riffhaken und schwankenden Wassertemperaturen? Sie werden es lieben, hier ins pure Leben einzutauchen. Mantas und Haie fliegen an Ihnen vorbei, Sie gleiten durch immense Mengen von Rifffischen. Gleich daneben stille Buchten, wo sich die Vielfalt bizarrer Kleintiere ungestört geniessen lässt. Ein wahres Wunderland, die Korallengärten des Nationalparks. Eine weitere Sensation erwartet Sie auf Komodo Island: Dinosaurier sind gar nicht alle ausgestorben. Das werden Sie denken, wenn Sie die Komodo-Warane mit eigenen Augen gesehen haben.

Tina Fallegger
Travel Expert

Tauchen Sie mit uns ab - wir beraten Sie gerne telefonisch oder persönlich auf Voranmeldung.

044 277 47 03

Mo. - Fr. 09.00 - 18.00, Sa. 09.00 - 13.00

Angebote

Reiseziele

Art der Unterkunft

Grösse des Resorts (Anzahl Zimmer)

Informationen Komodo

  • Tauchen
    • Grossfisch
      4.5/6
    • Makro
      6/6
    • Korallen
      6/6
    • Schwierigkeit
      4/6

    Die Gewässer des Komodo-Nationalparks gehören mit über 1000 Fisch- und gegen 400 Korallenarten zu den artenreichsten der Welt. An den südlichen Tauchplätzen können starke Strömungen auftreten, welche von pelagischen Fischen wie Mantas und Haien begleitet werden. Sichtverhältnisse und Wassertemperaturen sind aufgrund des nährstoffreichen Tiefseewassers starken Schwankungen unterworfen (zwischen 20 und 28 °C und 10 bis 40 Meter). Die schönen Korallengärten nördlich der Inselgruppe bieten konstant gute Tauchbedingungen. Die grosse Dichte an Rifffischen, die wuchernden Korallenriffe sowie Raritäten im Makrobereich machen Komodo zum einmaligen Taucherlebnis.

  • Anreise

    Zielflughafen: Labuan Bajo auf Flores

    Gesamtreisedauer: mind. 40 Stunden

    Verschiedene Anreisemöglichkeiten via Denpasar (Bali).

    Meist mit mehrstündigem Aufenthalt oder Übernachtung.

  • Beste Reisezeit: März–Dezember. Von Januar–Februar kann der Monsun heftige Niederschläge bringen, tauchen trotzdem ganzjährig möglich.