Malediven
Malediven
Malediven
Malediven
Malediven
Malediven
Malediven

Malediven Ferien - eine Reise ins Paradies

Paradiesisch kleine Inseln mit Schatten spendenden Palmen, schneeweissen Sandstränden und smaragdgrünen Lagunen, das finden Sie auf den Malediven. Auf 26 Atolle verteilen sich rund 1200 Inseln und Inselchen, davon sind nur etwa 235 bewohnt. Die Malediven sind in jeder Beziehung einzigartig und mit keiner anderen Destination zu vergleichen. Dies trifft auch auf die Unterwasserwelt mit ihrem unbeschreiblichen Fischreichtum zu. Fliegen Sie mit uns ohne Umsteigen mit dem Edelweiss-Direktflug in 9.5-10.5 Stunden ins Ferienparadies.

Milena Pullas
Travel Expert

Lassen Sie sich von uns beraten - telefonisch oder persönlich auf Voranmeldung.

044 277 47 00

Mo. - Fr. 09.00 - 18.00, Sa. 09.00 - 13.00

Badeferien
 

Angebote

Reiseziele

Grösse des Resorts (Anzahl Zimmer)

Reiseziele

Informationen Malediven

  • Betreuung vor Ort

    Auf einigen Malediveninseln haben wir Gästebetreuer/-innen stationiert. Ferien, Krankheit oder ein Notfall können zur Folge haben, dass sich gerade während Ihres Aufenthaltes keine Betreuung auf der jeweiligen Insel befindet. Wir bitten Sie dafür um Verständnis. Alle Inseln ohne persönliche Reiseleitung werden telefonisch betreut.

    FKK

    FKK sowie oben ohne sind auf den Malediven verboten und werden mit hohen Geldstrafen geahndet.

    Sicherheitshinweise

    Das EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) veröffentlicht regelmässig Informationen über Länder, in denen allfällige sicherheitspolitische oder andere höhere Risiken bestehen. Informationen unter www.eda.admin.ch.

    Ungebetene Gäste

    In südlichen Ländern gehören zur intakten Fauna auch Kakerlaken, Ameisen, Mücken, Fliegen und Eidechsen. Diese kleinen bis winzigen Lebewesen verirren sich bisweilen auch in Ihr Zimmer, obschon regelmässig so genannte  Schädlingsbekämpfungsmassnahmen durch Behörden und Hotels erfolgen. Der beste Schutz besteht darin, keine offenen Lebensmittel im Zimmer liegen zu lassen und einen Mückenspray mitzunehmen.

    Strände

    Die Strömungen im Meer tragen während des ganzen Jahres Strand ab, und ohne entsprechende Gegenmassnahmen würden die Strände nicht mehr existieren, respektive kleinere Inseln ganz verschwinden. Die Grösse des Strandes hängt vielfach von den jeweiligen Meeresströmungen ab und es kann tatsächlich vorkommen, dass das Wasser den halben Strand bedeckt.

    Kombinationen

    Die Malediven lassen sich ideal mit Sri Lanka kombinieren. Falls Sie mit Emirates fliegen, ist auch ein Stopover in der Einkaufsmetropole Dubai sehr interessant. Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten und stellen Ihnen auch individuelle Kombinationen zusammen.

    Hotelklassifizierung

    Die Bewertung der Hotels entspricht unserer persönlichen Meinung. Dabei sind sechs Sterne die höchste zu erreichende Auszeichnung. Wir möchten festhalten, dass die Einteilung mit der offiziellen Klassifizierung nicht übereinstimmen muss.

    Ein offenes Wort

    SONNE UND MEER
    Bedenken Sie, dass die Malediven nahe am Äquator liegen und die Sonneneinstrahlung sehr intensiv ist. Hüten Sie sich, übermässig lange zu sonnenbaden, und schützen Sie Ihren Körper mit einer Sonnencreme, die über einen hohen Schutzfaktor verfügt.

    KORALLENBLEICHE 2016
    Das Klimaphänomen El Nino wirkt sich in wiederholten Zyklen auf die Temperaturen der Ozeane aus und gefährdet die globalen Korallenbestände. Anfang 2016 verdichteten sich die Anzeichen, dass der jüngste El Nino Effekt auch jene des Indischen Ozeans beeinträchtigen könnte. Zwischen Februar und Mai 2016 haben die Wassertemperaturen auf den Malediven ein Niveau erreicht, dass grossräumig zum Ausbleichen von Korallen geführt hat. Betroffen sind Steinkorallen im Flachwasserbereich bis ca. 15 Meter Tiefe. Je nach Lage und Wasserzirkulation wurden nicht alle Riffe gleichermassen gefährdet. Im Juni 2016 näherten sich die Temperaturen wieder den Normalwerten. Wie stark die Korallenbleiche ausfallen wird, ob und wie viele Korallen sich regenerieren können, lässt sich aktuell nicht prognostizieren. Schnorchler und Taucher müssen jedoch davon ausgehen, dass die Riffe Beschädigungen aufweisen.

    Transfer

    Am Flughafen muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Sei es, weil die Wetterverhältnisse keinen sicheren Start erlauben oder weil ein weiteres Flugzeug abgewartet werden muss, da aus umweltspezifischen Gründen oft Transfers zusammengelegt werden! Bei schlechter Witterung kann es vorkommen, dass der Transfer mit einem anderen als im Katalog erwähnten Transportmittel durchgeführt wird. Die Transfers werden gemäss maledivischem Gesetz von den Inseln organisiert und können von uns nicht beeinflusst werden. Übersteigt das Gepäck 20 Kilogramm pro Person, muss bei Transfers mit dem Wasserflugzeug mit Zusatzkosten gerechnet werden.

    Nebenkosten

    Diese sind auf den Malediven relativ hoch, da fast alles importiert werden muss.

  • Auf dem gesamten Archipel herrscht ein tropisches Klima mit fast gleich bleibenden hohen Temperaturen über das ganze Jahr. Für Abwechslung sorgen die beiden Monsunwinde: von Mai bis November der feuchte Südwest-Monsun, der für zeitweilige Regenschauer verantwortlich ist, und von Dezember bis April der trockenere Nordost-Monsun. Mit dem Monsunwechsel kann es zu Gewitterregen und Stürmen kommen. Aufgrund der momentanen klimatischen Veränderungen gelten nebenstehende Daten nur als ungefähre Richtwerte.

  • Hauptstadt

    Male

    Währung

    Akzeptierte Währung auf den Touristeninseln ist der US-Dollar. Die bekannten Kreditkarten werden in der Regel akzeptiert, es gibt jedoch Inseln, die kleine Kommissionen erheben. Die Landeswährung ist die Rufiyaa.

    Sprache

    Landessprache ist Dhivehi, die meisten Einheimischen sprechen Englisch.

    Politik

    Seit 1965 Präsidialrepublik, das Rechtssystem basiert auf dem islamischen Recht mit Anleihen aus dem englischen Common Law.

    Religion

    Islam (100% der Bevölkerung sind Muslime).

    Zeitverschiebung

    Die Zeitverschiebung zur Schweiz beträgt im Sommer + 3 Stunden und im Winter + 4 Stunden.

    Ländervorwahl

    +960

    Einreisebestimmung

    Schweizer Bürger erhalten für einen Aufenthalt von weniger als 30 Tagen ein kostenloses Touristen-Visum bei der Einreise. Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig und maschinenlesbar sein.

    Ein- und Ausfuhrbestimmungen

    Die Einfuhr von alkoholischen Getränken, Schweinefleisch, pornografischen Zeitschriften, jeglichen bespielten DVDs, Waffen (inkl. Harpunen) und Drogen ist verboten. Für rezeptpflichtige Medikamente wird das Arztrezept oder eine Kopie davon benötigt.

    Es besteht ein striktes Ausfuhrverbot für Schildkröten, Schildpatt, schwarze Korallen, Haigebisse und diverse Muschelarten. Generell gilt: Nichts aus dem Meer – tot oder lebendig – darf mitgenommen werden.

    Impfung

    Impfungen sind für die Malediven zurzeit keine vorgeschrieben, jedoch werden folgende Grundimpfungen empfohlen: Starrkrampf, Diphterie und Hepatitis A. Aktuelle Informationen zum Thema «Reisen und Gesundheit» erhalten Sie auch bei Ihrem jeweiligen Tropeninstitut oder im Internet unter www.safetravel.ch.

Aus unserem Blog

Sandies Bathala Bildergalerie

Mit der Eröffnung im Juni 2019 erstrahlt das 300 x 150 Meter kleine Eiland in neuem Glanz. Sehen Sie sich die Bilder auf unserem Blog an.

Mehr erfahren
Olive Ridley Project

Im Jahr 2017 hat das «Olive Ridley Project» auf der Malediven Insel «Coco Palm Dhuni Kolhu» eine Pflegestation für verletzte Meeresschildkröten eröffnet.

Mehr erfahren
Soneva - Pioniere in Sachen Nachhaltigkeit

Die «Soneva»-Resorts gehören zu den Pionieren, wenn es um Nachhaltigkeit im Tourismus auf den Malediven geht.

Mehr erfahren
Ein Leben für Manta(s)

Manta Reisen feiert 2019 sein 40-jähriges Bestehen. Ein Interview mit unserem Chef Thomas Meier, der Manta Reisen schon mehr als zwei Jahrzehnte treu ist.

Mehr erfahren